Zoll online – Pressemitteilungen – Besuchsfahrt endet in vorläufiger Festnahme


<www.zoll.de/goto?id=183638>

Dortmund, 17. November 2017

Zöllner stellen 715 Gramm Heroin sicher

Die Beamten der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Dortmund kontrollierten am 15. November 2017 einen Pkw mit niederländischer Zulassung. Das Fahrzeug wurde gegen 20:15 Uhr auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover auf den Parkplatz „Stuckenbusch“ gezogen.

Die 21-jährige, niederländische Fahrerin gab an, einen Freund im Bergischen Land besuchen zu wollen, die genaue Adresse habe sie noch nicht. Betäubungsmittel, Waffen, hochsteuerbare Waren oder mehr als 10.000 Euro Bargeld hätte sie nicht dabei.

Bei der Durchsicht des Pkws entdeckten die Zöllner unter dem Beifahrersitz zwei in Frischhaltefolie gewickelte Pakete einer bräunlichen Substanz. Ein durchgeführter Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Opiate. Insgesamt befanden sich 715 Gramm Heroin mit einem Straßenverkaufswert von knapp 36.000 Euro in den Paketen.

„Die junge Frau wurde wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/