Zoll online – Pressemitteilungen – „Dekorationen aus Tieren“


<www.zoll.de/goto?id=190140>

Düsseldorf, 5. Februar 2018

Zöllner vom Zollamt Düsseldorf Flughafen finden geschützte Arten

Rund 35 Kilogramm Gepäck mit zum Teil artengeschützten Exponaten ließ sich ein 66-jähriger Niederländer von den Bahamas nach Deutschland nachsenden. Im Vorfeld gab der Betroffene an, dass sich im Gepäck gebrauchte Bekleidung und „Dekorationen aus Tieren“ befänden.

Tatsächlich fanden die Zöllner vom Zollamt Düsseldorf Flughafen neben etwas Kleidung verschiedene Exponate wie Muscheln, Schnecken, Seesterne, Seeigel sowie einen Riesenkäfer, eine Koralle und einen Skorpion. Diese Exponate waren teilweise aufwendig in Kunstharz gegossen.

Fünf Exponate der Gattung Nautilus pompilius (sogenannte Perlboote) und eine rote Orgelkoralle sind allerdings artengeschützt. Die Einfuhr ohne sogenannte CITES-Bescheinigung ist damit verboten.

Die Zöllner stellten die geschützten Exponate sicher und leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Mann ein. Der wiederum entgegnete, dass der Zoll die Sachen entsorgen solle, da er bereits genug davon zu Hause habe.




Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/