Zoll online – Pressemitteilungen – Erfolgreicher Einsatz


<www.zoll.de/goto?id=198442>

Singen, 6. Juli 2018

Zahlreiche Vergehen bei gemeinsamer Kontrolle von Zoll und Polizei festgestellt

Zoll und Polizei haben im Rahmen einer gemeinsamen Kontrollaktion auf einem Rastplatz an der Autobahn 81 im Landkreis Rottweil zahlreiche Vergehen festgestellt.

An dem Einsatz, der in den Abendstunden des 3. Juli 2018 stattfand, waren Zöllner der beiden Hauptzollämter Singen und Ulm sowie Polizeikräfte des Polizeipräsidiums Tuttlingen beteiligt. Zudem war das Technische Hilfswerk vor Ort unterstützend tätig. Mehr als 30 Einsatzkräfte sowie ein Drogenspürhund waren an der Kontrollaktion beteiligt.

Es wurden insgesamt zwei Verstöße gegen das Waffengesetz sowie vier weitere gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt, bei denen ein Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser sowie Kleinmengen von Kokain, Marihuana, Haschisch und Crystal Meth aufgefunden worden sind. In zwei weiteren Fällen wird dem Anfangsverdacht der Geldwäsche nachgegangen. Zwei Reisende mussten ausstehende Kraftfahrzeugsteuern entrichten.

Drei kontrollierte Personen haben sich wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz zu verantworten, da sie sich unerlaubt im Bundesgebiet aufgehalten haben. Bei einer weiteren Person bestand der Verdacht auf Wohnungseinbruchdiebstahl, da im Fahrzeug entsprechendes Werkzeug vorgefunden worden ist.

Zusätzlich wurden noch mehrere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und das Pflichtversicherungsgesetz festgestellt, unter anderem wegen des Fahrens unter Drogen- und Alkoholeinfluss, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie in einem weiteren Fall wegen einer fehlenden Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung.

Bei vier weiteren Reisenden bestand der Verdacht auf Schwarzarbeit. Diese Fälle wurden an die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Singen übergeben.

Aufgrund einiger der Feststellungen wurden Strafverfahren gegen die Betroffenen eingeleitet.

Mehrere der Verstöße wurden zur weiteren Bearbeitung durch die Landespolizei übernommen. Die Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz, die Geldwäscheverdachtsfälle, die Fälle von vermuteter Schwarzarbeit sowie die Kraftfahrzeugsteuerverstöße werden durch das Hauptzollamt Singen weiter bearbeitet.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video