Zoll online – Pressemitteilungen – Gaststättenkontrollen in Chemnitz und Umgebung


Zwei Albaner ohne Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnis in Flöha festgestellt

Bei gemeinsamen Kontrollen von Beamten des Hauptzollamts Erfurt und der Bundespolizeiinspektion Chemnitz in Gaststätten in Chemnitz, Limbach-Oberfrohna, Hohenstein-Ernstthal und Flöha wurden mehrere Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Die Kontrollen fanden bereits am Donnerstag, dem 2. November 2018, statt.

Dabei wurden in einer Gaststätte in Flöha zwei 18- und 19-jährige Albaner beim Arbeiten in der Küche angetroffen. Beide Männer konnten sich zwar mit albanischen Reisepässen ausweisen, jedoch verfügten sie nicht über die erforderlichen Aufenthaltstitel und Arbeitserlaubnisse.

Wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts wurden die Männer an die Landespolizei übergeben. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren wegen illegalen Aufenthalts und Arbeitsaufnahme ohne Arbeitserlaubnis eingeleitet.
Auch gegen den Inhaber des Restaurants wird jetzt unter anderem wegen illegaler Ausländerbeschäftigung und Beihilfe zum illegalen Aufenthalt ermittelt.

Außerdem wurden in drei anderen Gastronomiebetrieben Unstimmigkeiten festgestellt. Dort waren unter anderem zwei weitere ausländische Arbeitnehmer nicht in Besitz einer Arbeitserlaubnis. Zudem wird in vier Fällen wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt ermittelt.

An dem Einsatz waren insgesamt elf Beamtinnen und Beamte beteiligt.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video