Zoll online – Pressemitteilungen – Hüftgold für 30.000 Euro


<www.zoll.de/goto?id=170220>

Düsseldorf, 14. Juli 2017

Zoll in Düsseldorf stellt Hochzeitsgürtel aus Gold sicher

Einen goldenen, 21-karätigen Hochzeitsgürtel im Wert von über 30.000 Euro stellten Zöllner vom Düsseldorfer Flughafen am 12. Juli 2017 bei einer Reisenden aus der Türkei sicher.

Die 28-jährige niederländische Staatsbürgerin reiste in Begleitung ihres Mannes und ihres Kindes ein. Als die Familie den Zollbereich durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren verlassen wollte, baten Zöllner sie zur Kontrolle des Reisegepäcks.
In der Handtasche der Beschuldigten fanden sie den Gürtel, einen acht Gramm schweren Goldring mit ebenfalls 21 Karat und diverse Rechnungen. Aufgrund des geringen Wertes konnte der Goldring als Reisefreimenge belassen werden.

Der hinterzogene Steuerbetrag für den Hochzeitsgürtel beläuft sich auf über 6.500 Euro. Da die Familie keinen Wohnsitz in Deutschland hat und die Sicherheitsleistung für die Abgaben und die zu erwartende Strafe nicht leisten konnte, stellten die Zöllner den Goldschmuck sicher.

Gegen die Beschuldigte leiteten sie ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein.



Quelle : Zoll.de