Zoll online – Pressemitteilungen – Illegal Beschäftigte auf Baustelle eines Einfamilienhauses


<www.zoll.de/goto?id=183388>

Bielefeld, 13. November 2017

Arbeiter ohne gültige Visa

Am 6. November 2017 kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld, Abteilung Finanzkontrolle Schwarzarbeit, die Baustelle eines Einfamilienhauses in Geseke-Ehringhausen.

Die Zöllner wollten überprüfen, ob alle Arbeitnehmer ordnungsgemäß zur Sozialversicherung angemeldet wurden und ob ausländische Arbeiter die entsprechenden Aufenthalts- beziehungsweise Arbeitsgenehmigungen vorweisen konnten.

Zwei der drei angetroffenen Bauarbeiter wiesen sich mit albanischen Pässen aus. Der dritte legte lediglich einen deutschen Führerschein und eine Krankenversicherungskarte vor, die allerdings auf den Namen seines Bruders ausgestellt war, vor. Keiner der Arbeiter hatte ein gültiges Visum.

Nach Rücksprache mit dem Ausländeramt des Kreises Soest stand für die Beamten fest, dass sich alle drei Bauarbeiter illegal in Deutschland aufhielten. Gegen die drei Männer wurden Strafverfahren eingeleitet. Sie wurden unter Mithilfe eines Dolmetschers vernommen.

Das Ausländeramt forderte die Bauarbeiter auf, Deutschland bis zum 9. November 2017 zu verlassen und zum Beweis eine Grenzübertrittsbescheinigung zuzusenden.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/