Zoll online – Pressemitteilungen – Illegale Beschäftigung


<www.zoll.de/goto?id=195318>

Bielefeld, 11. Mai 2018

Arbeiter mit gefälschten Ausweisdokumenten vorläufig festgenommen

Am 7. Mai 2018 kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld aufgrund eines Hinweises zusammen mit einem Mitarbeiter des Ordnungsamts Paderborn eine Baustelle in Paderborn.

Im Rohbau des Bauvorhabens trafen die Kontrolleure auf drei Personen, die mit Innenputzarbeiten beschäftigt waren. Da eine eindeutige Klärung der Identität vor Ort nicht möglich war, erfolgte eine Überprüfung der Ausweisdokumente über das Ausländeramt und die Bundespolizei.

Das Ergebnis der Überprüfung lag am darauffolgenden Tag vor: Die rumänische ID-Card eines Arbeiters war eine gut gemachte Fälschung. Tatsächlich hatte der Arbeitnehmer die Staatsangehörigkeit der Republik Moldau. Mit dem gefälschten Ausweis wollte er den Anschein erwecken, EU-Bürger und damit von der Arbeitsgenehmigungspflicht befreit zu sein.

Der Arbeitnehmer wurde wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts vorläufig festgenommen und an das Ausländeramt Paderborn überstellt. Es erwartet ihn die Rückführung in sein Heimatland.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video