Zoll online – Pressemitteilungen – „Keine Drogen, nur Khat“


Zoll stellt fast 50 Kilogramm der Droge Khat sicher

Am Mittwoch, dem 10. Juli 2019, haben Beamte des Hauptzollamts Bremen im Rahmen einer Kontrolle auf der Autobahn 1 in Höhe Oyten bei zwei Insassen eines Pkws fast 50 Kilogramm Khat sichergestellt.

Die beiden 37- und 52-jährigen Männer waren auf dem Weg von Düsseldorf nach Dänemark, als sie in Höhe Oyten von einer Zollstreife aus dem laufenden Verkehr zur Kontrolle aufgefordert wurden. Nachdem sie zunächst auf die Anhalteaufforderung per Display nicht zu reagieren schienen, reichte das Zuschalten des Blaulichtes, um die Reisenden zum Anhalten zu bewegen.

Die anschließende Frage der Beamten, ob sie Drogen mit sich führten, beantwortete einer der beiden Insassen mit den Worten „Keine Drogen, nur Khat“. Die Zöllner stellten daraufhin die sich im Kofferraum befindlichen Drogen sicher.

„Khat ist eine pflanzliche Droge aus dem Nordosten Afrikas. Sie fällt in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz und ist hier daher illegal“, so Volker von Maurich, Pressesprecher des Hauptzollamts Bremen. „Die Wirkung der Droge ähnelt der von Amphetaminen. Immer wieder wird versucht, das Khat zu schmuggeln, da es hier in Europa nicht angebaut wird. Der Straßenverkaufspreis des sichergestellten Khats wird bei etwa 3.000 Euro liegen“, so von Maurich weiter.

Gegen beide Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Verden hat den Fall bereits übernommen.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video