Zoll online – Pressemitteilungen – Kofferraum voller Gras


<www.zoll.de/goto?id=189906>

Münster, 31. Januar 2018

Zoll enttarnt Rauschgiftschmuggler

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr bewiesen die Zollbeamten des Hauptzollamts Münster den richtigen Riecher: Vergangene Woche ertappten sie auf der Autobahn 30 bei Laggenbeck eine 66-jährige Niederländerin bei dem Versuch, Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von etwa 100.000 Euro nach Deutschland zu schmuggeln.

Bei der Kontrolle von den Zöllnern nach dem Grund der Reise befragt, gab die Seniorin zunächst an, auf dem Weg nach Bremen zu sein, um dort eine Freundin zu besuchen.

Als die Beamten schließlich den Kofferraum des Pkws öffneten, entdeckten sie sofort eine große schwarze Reisetasche, in welcher sich zehn verschweißte Klarsichtbeutel mit insgesamt zehn Kilogramm Marihuana befanden. Die Zollbeamten nahmen die Frau daraufhin vorläufig fest und eröffneten ein Strafverfahren gegen sie.

In einem weiteren Fall, der sich Mitte Januar 2018 ereignete, stoppten die Zöllner auf der Autobahn 30 bei Salzbergen ebenfalls ein Fahrzeug mit niederländischem Kennzeichen. Der Fahrer, ein 48-jähriger Niederländer, gab an, nach Osnabrück zum Bahnhof zu fahren.

Die Beamten durchsuchten daraufhin das Fahrzeug und fanden in einer Plastiktüte hinter dem Beifahrersitz einen Folienbeutel mit einem Kilogramm Marihuana sowie 20 Gramm Haschisch. Zur weiteren Kontrolle setzten die Beamten schließlich einen Rauschgiftspürhund ein, welcher weitere Drogen unter dem Fahrersitz anzeigte.

In einer Plastiktüte befanden sich so weitere 250 Gramm Marihuana und 400 Gramm Amphetamin. Die Drogen mit einem Gesamtgewicht von 1.670 Gramm haben einen Schwarzmarktwert von etwa 17.000 Euro. Der vorläufig festgenommene Niederländer befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen hat in beiden Fällen das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/