Zoll online – Pressemitteilungen – Kokain in Damenschuhen


<www.zoll.de/goto?id=185724>

Frankfurt am Main, 15. Dezember 2017

Zoll am Frankfurter Flughafen stellt 660 Gramm Rauschgift sicher

Mitte Oktober 2017 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamts Frankfurt am Main eine Paketsendung aus Uruguay, welche für eine Privatperson bestimmt war. Sie enthielt elf Paar Damenschuhe.

Die Beamten führten bei allen 22 Schuhen eine Röntgenkontrolle durch und stellten dabei ungewöhnliche Schatten in den Absätzen fest. Sie öffneten einen Absatz. Dabei kam ein durchsichtiges Kunststofftütchen mit einem Pulver zum Vorschein. Dieses roch ähnlich wie Essig. Der Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Kokain.

„In jedem Absatz waren circa 30 Gramm des Rauschgifts versteckt. Somit kam es am Ende zu einer Gesamtmenge von 660 Gramm“, so Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.

Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte der Schmuggel erst jetzt veröffentlicht werden.

Zusatzinformation

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main stellte im Jahr 2016 bei 4.675 Aufgriffen am Flughafen rund 5.296 Kilogramm Rauschgift sicher. Im Einzelnen waren dies folgende Mengen: Khat (4.827 kg), Amphetamin (156 kg), Kokain (97 kg), Heroin (4 kg), Haschisch (21 kg), Marihuana (83 kg), Opium (8 kg), sonstige Rauschgifte (z.B. Mescalin, LSD, Kokablätter, Canabissamen, Matetee: 92 kg), betäubungsmittelhaltige Tabletten (z.B. Diazepam: 8 kg).

34 Drogenkuriere wurden vorläufig festgenommen. Darunter waren neun Personen, die als sogenannte Schlucker identifiziert wurden. Das heißt, sie hatten das Rauschgift im Körper transportiert.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/