Zoll online – Pressemitteilungen – Markenpiraterie auf der Spur


Zoll beschlagnahmt 36.000 Labels der Marke Nike

Teil der gefälschten Labels
Teil der gefälschten Labels

Der Zoll am Flughafen Leipzig hat eine Luftfrachtsendung aus Hongkong mit mehr als 36.000 Labels und Aufklebern der Marke Nike beschlagnahmt. Der Rechteinhaber hat bestätigt, dass es sich hierbei um Fälschungen handelt.
Außerdem befanden sich in der Sendung über 50 gefälschte Handtaschen und Handyhüllen namhafter Hersteller.

Bereits in der vergangenen Woche haben Zöllner in einem Kleintransporter, der aus Rumänien kam, 52 gefälschte Bekleidungsstücke bekannter Markenhersteller sichergestellt. Auch in einem in Polen zugelassenen Pkw entdeckte der Zoll bei einer Kontrolle auf der Autobahn 4 über 300 gefälschte Trikotagen. In beiden Fällen sollte die Ware in Deutschland zum Verkauf gebracht werden.

Der überwiegende Teil rechtsverletzender Produkte wird in Drittländern produziert. Von dort versuchen Fälscher, ihre Produkte auf den europäischen Markt zu liefern. Dem Zoll kommt daher mit seinen Kontrollen eine besondere Bedeutung zu, indem er versucht, im Interesse von Wirtschaft und Verbrauchern für einen fairen Wettbewerb zu sorgen.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video