Zoll online – Pressemitteilungen – Morgens auf der Autobahn


<www.zoll.de/goto?id=170036>

Duisburg, 3. Juli 2017

Marihuana und Amphetamin unter dem Reserverad

Tüten mit Marihuana

Zwei deutsche Staatsbürger wurden am 3. Juli 2017 gegen 10:00 Uhr bei ihrer Einreise aus den Niederlanden auf der Autobahn 40 in Höhe Abfahrt Straelen von Zollbeamten des Hauptzollamts Duisburg mit fast 1,5 Kilogramm Marihuana und zwei Kilogramm Amphetamin erwischt.

Die Frage zu mitgeführten Betäubungsmitteln verneinten die beiden Insassen. Der Kofferraum war mit mehreren Tüten mit Äpfeln beladen, dennoch bemerkten die erfahrenen Zollbeamten bei der Durchsicht des Kofferraums den Marihuana-Geruch. Der Verdacht bestätigte sich durch den Fund von mehreren Päckchen unter dem Reserverad.

Das Rauschgift wurde durch die Zollbeamten sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen.



Quelle : Zoll.de