Zoll online – Pressemitteilungen – Musikalische Überraschung beim Zoll


<www.zoll.de/goto?id=319226>

München, 17. August 2018

Verstoß gegen das Waffengesetz

Einen Degen – getarnt als Querflöte – fanden Mitte Juli 2018 Zöllner des Hauptzollamts München bei der Kontrolle einer Versandhülse am Flughafen München.

Mitte Juli 2018 haben die Beamten eine Kontrolle bei einer als Geschenk angemeldeten Flöte aus China, die per Luftpost nach Norwegen geschickt werden sollte, durchgeführt.

Bei genauerer Betrachtung fiel den Zöllnern auf, dass es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches Musikinstrument handelt: Das Kopfstück ließ sich abschrauben und beim Herausziehen kam der daran befestigte Degen mit einer Klingenlänge von knapp einem halben Meter zum Vorschein.

„Dem Zoll fällt immer wieder auf, dass vermeintliche Geschenkartikel als Tarnung für illegale Fracht dienen“, erklärte Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

Die Querflöte mit Degen wurde sichergestellt und gegen den Empfänger ein Strafverfahren wegen Verdachts auf einen Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video