Zoll online – Pressemitteilungen – Nach Falschaussage vom Zoll überführt


<www.zoll.de/goto?id=179696>

Osnabrück, 28. August 2017

Amphetamin und Ecstasy-Tabletten im Wert von rund 43.000 Euro sichergestellt

Ein Kilogramm Amphetamin und 3.995 Ecstasy-Tabletten im Wert von rund 43.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Nachmittag des 24. August 2017 bei einer Fahrzeugkontrolle an der Autobahn 30 in der Nähe der Ausfahrt Gildehaus in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten Pkw.

Der osteuropäische Fahrer gab an, zusammen mit seinem Beifahrer für eine Woche als Tourist in Amsterdam gewesen zu sein und sich dort mit Mädchen vergnügt zu haben. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er.

Bei der ersten Durchsicht des Wagens kamen den Ermittlern Zweifel an dem Wahrheitsgehalt der Aussage des 28-Jährigen, da sie mehrere polnische Quittungen vom 20. August 2017 entdeckten. Die Beamten entschlossen sich zu einer Intensivkontrolle des Fahrzeugs. Unter dem Beifahrersitz fanden die Zöllner eine durch eine Gummimatte abgedeckte schwarze Plastiktragetasche, in der sich vier Folienbeutel befanden. Bei dem Inhalt dieser Beutel handelte es sich um ein Kilogramm Amphetamin und 3.995 Ecstasy-Tabletten.

Die Reisenden wurden daraufhin vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Die Beschuldigten wurden in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/