Zoll online – Pressemitteilungen – Rauschgiftfund


<www.zoll.de/goto?id=200252>

Singen, 27. Juli 2018

Zoll entdeckt bei Fahrzeugkontrolle 2,1 Kilogramm Marihuana

Zöllner des Hauptzollamts Singen haben am 9. Juli 2018 bei der Kontrolle zweier Fahrzeuge in Engen rund 2,1 Kilogramm Marihuana aufgefunden. Die Drogen waren jeweils in einer schwarzen Mülltüte, welche wiederum in einer Einkaufstasche eingewickelt war, versteckt.

Offensichtlich fungierten die Fahrer der beiden Fahrzeuge lediglich als Kuriere: Wie sich im Rahmen der Vernehmung herausstellte, wurde das Marihuana in Singen übernommen und sollte in Waldshut-Tiengen an den Empfänger übergeben werden. Diese Kurierfahrt sollte mit 1.000 Euro entlohnt werden.

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen die beiden Männer jeweils ein Strafverfahren eingeleitet. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Konstanz wurde überdies die vorläufige Festnahme beider Personen angeordnet. Nachdem sie am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt worden sind, kamen sie zunächst in Untersuchungshaft.

Sämtliche Betäubungsmittel wurden durch die Zöllner sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt in Stuttgart.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video