Zoll online – Pressemitteilungen – Schmuggel aufgeflogen


Zoll am Frankfurter Flughafen stellt 32.800 Zigaretten im Reiseverkehr sicher

Am 4. September 2018 kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamts Frankfurt am Main das Gepäck von Reisenden eines Fluges aus Moskau (Russland) im grünen Ausgang für anmeldefreie Waren.

In zwei Koffern eines 24-jährigen Mannes befanden sich ausschließlich unversteuerte Zigaretten. Sonstige Reiseutensilien hatte er nicht dabei. Die Auszählung ergab eine Menge von insgesamt 164 Stangen mit 32.800 Zigaretten zwei verschiedener Marken.

„Die steuerliche Freimenge an Zigaretten beträgt für Reisende aus dem Drittland 200 Stück für den privaten Gebrauch. Diese Menge war hier weit überschritten, weshalb hier nicht mehr von einem privaten Gebrauch auszugehen war. Gegen den mutmaßlichen Schmuggler wird wegen versuchter Steuerhinterziehung ermittelt. Der verhinderte Schaden beläuft sich auf fast 6.600 Euro. Die Zigaretten wurden sichergestellt“, so Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video