Zoll online – Pressemitteilungen – Schon wieder Amphetamin


In Auto verbaute Drogen gefunden

Amphetamin in einer Kunststofftüte
Amphetamin in einer Kunststofftüte

Erneut finden Kontrollbeamte des Hauptzollamts Bielefeld am 24. August 2018 circa 100 Gramm Amphetamin in einem Auto.

Die Beamten wählten ein litauisches Auto aus dem fließenden Verkehr auf der Autobahn 30 aus und leiteten es für eine Zollkontrolle in Bad Oeynhausen zu einem Parkplatz in unmittelbarer Nähe der Autobahnausfahrt. Der zunehmend nervös auftretende Fahrer gab an, von der Arbeit aus Belgien zu kommen und auf dem Weg nach Hause zu sein. Ein in dem Auto vorgefundener Tankbeleg aus den Niederlanden wies auf einen Zwischenstopp in den Niederlanden hin, so Lars Dey vom Hauptzollamt Bielefeld.

Im Zuge der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugs wurde zunächst hinter der Mittelkonsole unterhalb der Lüftungsrohre ein weißer Klumpen in einem Kunststofftütchen gefunden. Den Klumpen hatten die Beamten zunächst ertastet. Anschließend mussten sie die Kunststoffblende entfernen, um den Klumpen zum Vorschein zu bringen.

Im weiteren Verlauf der Fahrzeugkontrolle wurde noch eine kleinere Menge der Substanz im Handschuhfach unter einer Klappe gefunden. Diese war in einem Kunststofftütchen verpackt und mit Klebeband umwickelt.

Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamin. Die Verwiegung ergab, dass es sich insgesamt um 107 Gramm Amphetamin handelte. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und der Polizei übergeben. Ein dort durchgeführter Test ergab zudem, dass der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren ist.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video