Zoll online – Pressemitteilungen – Schwerer Fall von Schwarzarbeit


<www.zoll.de/goto?id=179890>

Bremen, 31. August 2017

Bremerhavener Unternehmer zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt

Der Zoll in Bremerhaven konnte bereits im Jahr 2015 einem ortsansässigen Unternehmer in fünfzehn Fällen Schwarzarbeit nachweisen.

Der Beschuldigte hatte die in seinem Unternehmen beschäftigten Arbeitnehmer nicht oder nicht hinreichend zur Sozialversicherung angemeldet.

Der ermittelte Schaden belief sich auf über 400.000 Euro.

Der Unternehmer ist jetzt vom Amtsgericht Bremerhaven zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt.

„Schwarzarbeit gefährdet unser Sozialsystem. Allein im Jahre 2016 hat das Hauptzollamt Bremen Schäden zum Nachteil der Sozialversicherer in Höhe von fast 17 Millionen Euro ermittelt“, erläutert Jörg Winterfeld, Leiter des Hauptzollamts Bremen. „Das sind Gelder, die den Kranken-, Pflege- und Rentenversicherern vorenthalten werden und somit im Versicherungsfall nicht zur Verfügung stehen. Das Urteil zeigt, dass Schwarzarbeit auf Kosten der Allgemeinheit kein Kavaliersdelikt ist.“



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/