Zoll online – Pressemitteilungen – Zöllner beschlagnahmen Schmuggelzigaretten


<www.zoll.de/goto?id=182570>

Erfurt, 26. Oktober 2017

Steuerschaden in Höhe von 2.000 Euro

Bei einer Zollkontrolle am Mittwoch, dem 25. Oktober 2017, beschlagnahmten Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Plauen 12.600 Schmuggelzigaretten.

Gegen 10:30 Uhr zogen die Beamten einen in Bulgarien zugelassenen Reisebus mit Reiseziel Hamburg auf der Autobahn 9 bei Berg aus dem fließenden Verkehr und kontrollierten diesen auf einem Parkplatz.

Während der Kontrolle stellten die Zöllner unter der Schlafkabine der Fahrer einen bauartbedingten Hohlraum fest, der durch zusätzlich angebrachte Bodenbleche zu einem Versteck umgebaut und nur vom Unterboden aus zugänglich war. In diesem Versteck befanden sich Reisetaschen mit insgesamt 12.600 unversteuerten Zigaretten.

Die beiden bulgarischen Busfahrer im Alter von 45 und 49 Jahren gaben an, dass es sich um ihre Zigaretten handelt.

Wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung leiteten die Beamten gegen die beiden mutmaßlichen Täter ein Steuerstrafverfahren ein.
Die Zigaretten wurden sichergestellt. Der verhinderte Steuerschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/