Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll beendet mehrtägige Kontrollen


Fast 30 Strafverfahren eingeleitet

In der Zeit vom 30. April 2019, 07:00 Uhr bis 3. Mai 2019, 22:00 Uhr führte der Zoll durchgängige Kontrollmaßnahmen auf dem Parkplatz „Am Heidenholz“ an der Autobahn 17 durch. Zu diesem Zweck war die Autobahn in Fahrtrichtung Dresden gesperrt, der Verkehr wurde über den Rastplatz umgeleitet.

In die groß angelegte Kontrollaktion waren Zöllner aus dem Bezirk des Hauptzollamts Dresden und des benachbarten Hauptzollamts Erfurt sowie die Bundespolizei eingebunden.

In den vier Tagen kontrollierte der Zoll mehr als 1.200 Personen und über 760 Fahrzeuge, darunter 73 Fernbusse. Im Ergebnis leiteten die Zöllner 28 Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz (14), das Waffengesetz (3) und das Tabaksteuergesetz (11) ein.

In 31 Fällen wurden aufgrund offener Forderungen verschiedener Behörden vor Ort Vollstreckungsmaßnahmen durchgeführt. Bei vier Personen, die aus Nicht-EU-Staaten einreisten, wurden für mitgeführte Waren Zoll und Einfuhrumsatzsteuer erhoben.

Darüber hinaus übergab der Zoll insgesamt 17 Sachverhalte direkt vor Ort an die Kollegen der Bundes- oder Landespolizei. Flankierend unterstützt wurde die Kontrollmaßnahme durch das Technische Hilfswerk.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video