Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll beschlagnahmt gefälschte Waren


<www.zoll.de/goto?id=197108>

Dresden, 7. Juni 2018

Wert der knapp 900 Produkte beläuft sich auf etwa 360.000 Euro

Beamte des Hauptzollamts Dresden kontrollierten am 29. Mai 2018 auf der Autobahn 4 in Höhe Görlitz einen aus Polen kommenden Transporter.

Auf die Frage der Beamten nach dem Frachtbrief oder einer Rechnung für die transportierte Ladung legte der 27-jährige polnische Fahrer lediglich einen handgeschriebenen Zettel mit der Anzahl der Packstücke vor. Eine Adresse in München war als Entladeort angegeben.

Nach genauerer Kontrolle der Pakete stellten die Zöllner 156 Gürtel, 282 Paar Schuhe, 366 T-Shirts sowie 76 Handtaschen von verschiedenen namhaften Herstellern, darunter Tommy Hilfiger und Nike, fest.

Die Beamten prüften die Waren anhand der dem Zoll von den Rechtsinhabern zur Verfügung gestellten Erkennungshinweise. Im Ergebnis handelte es sich ausschließlich um Fälschungen. Die Zöllner beschlagnahmten die gefälschten Waren gemäß dem Markengesetz.

Der Wert der in diesem Fall beschlagnahmten Waren beläuft sich auf rund 360.000 Euro.

Dieser Aufgriff zeigt eindrucksvoll, dass der Zoll auch den Warenverkehr zwischen den Mitgliedstaaten hinsichtlich bestehender Verbote und Beschränkungen risikoorientiert und wirksam überwacht.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video