Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll erwischt Drogenschmuggler


Am frühen Morgen des 4. November 2018 leiteten Zöllner des Hauptzollamts Bielefeld – Kontrolleinheit Flughafen Paderborn – einen polnischen Pkw aus dem fließenden Verkehr der Autobahn 44 zur zollrechtlichen Kontrolle auf den Rastplatz Sintfeld.

Fahrer und Beifahrer gaben an, auf dem Weg von Emmerich nach Berlin zu sein. Sie verneinten die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen oder sonstigen verbotenen Gegenständen. Das Fahrzeug wurde dennoch überprüft.

Dabei entdeckten die Zollbeamten in einer Sporttasche auf der Rücksitzbank fünf Folienbeutel mit insgesamt rund 2.500 Gramm Marihuana, die zwischen Kleidungsstücken versteckt waren. Außerdem fanden die Zöllner in einer Jackentasche und in einer Umhängetasche mehrere kleine Folienbeutel mit Marihuana, Haschisch und Kokain.

Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. So konnte verhindert werden, dass Drogen mit einem Schwarzmarktwert von gut 27.000 Euro in den illegalen Handel gelangten.

Gegen die Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Beide befinden sich in Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main im Auftrag der Staatsanwaltschaft Paderborn.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video