Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll schnappt Drogenkurier

 

Osnabrück, 2. August 2017

Marihuana im Wert von mehr als 100.000 Euro sichergestellt

Zehn Kilogramm Marihuana im Wert von mehr als 100.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Nachmittag des 1. August 2017 bei einer Fahrzeugkontrolle an der Bundesstraße 213 in der Nähe des Grenzübergangs Frensdorfer Haar in einem zuvor aus den Niederlanden eingereisten Pkw.

Der osteuropäische Fahrer gab an, seit einer Woche als Taxifahrer in Deutschland unterwegs zu sein und bei seiner letzten Tour einen Lkw-Fahrer zu dessen Fahrzeug bei einer Tankstelle an der Grenze befördert zu haben. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er.

Bei der ersten Durchsicht des Wagens kamen den Ermittlern Zweifel an dem Wahrheitsgehalt der Aussage des 27-Jährigen, da sie einen Tankbeleg aus Polen vom 31. Juli 2017 fanden und er sehr nervös wirkte. Die Beamten entschlossen sich zu einer Intensivkontrolle des Fahrzeugs. Unter dem Teppichboden des Fahrer- und des Beifahrersitzes fanden die Zöllner in einem Hohlraum mehrere in Klarsichtfolie eingepackte Pakete. Bei dem Inhalt dieser Päckchen handelte es sich um zehn Kilogramm Marihuana.

Der Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen und dem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück erging Haftbefehl. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

Quelle : Zoll.de

Bilder Halloween Party im FreakOut Wertheim 31.10.2011