Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll stellt Haschisch auf der Autobahn 1 sicher


<www.zoll.de/goto?id=186062>

Bremen, 20. Dezember 2017

29-Jähriger versteckte 20 Kilogramm Drogen im Fahrzeug

Am Freitag, dem 1. Dezember 2017, wurden bei einem 29-jährigen Autofahrer auf der Autobahn 1 in Höhe Oyten bei Bremen bei einer Zollkontrolle fast 20 Kilogramm Haschisch sichergestellt.

Der Fahrer, der von den Niederlanden nach Schweden unterwegs war, hatte zunächst das Mitführen von Drogen verneint. Bei einer genaueren Kontrolle fiel den Zöllnern ein Spalt im Fahrzeugboden auf. Ein Rauschgifttest am Spalt und der Einsatz eines hinzugezogenen Drogenspürhunds der Polizei Bremen erhärteten den Verdacht, dass im Fahrzeugboden Drogen versteckt sein könnten.

Gewissheit ergab letztendlich die eingehende Durchsuchung des Fahrzeugbodens in einer Werkstatt, bei der das Haschisch zum Vorschein kam. Der Straßenverkaufspreis für diese Drogen beträgt 170.000 Euro.

„Auch bei Reisen innerhalb der Europäischen Union hat der Zoll die Aufgabe, Drogenschmuggel zu verhindern“, erläuterte Nicole Tödter, stellvertretende Leiterin des Hauptzollamts Bremen. „Daher kontrollieren wir auch Reisende aus den Niederlanden. Die Kontrollen können übrigens überall im Bundesgebiet durchgeführt werden“, so Tödter weiter.

Das Haschisch wurde sichergestellt. Das Zollfahndungsamt Hannover hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/