Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll stoppt Drogenschmuggler


Dortmunder Zöllner stellen Amphetamin und Marihuana sicher

Die Beamten der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Dortmund kontrollierten am Nachmittag des 17. Juli 2019 einen Pkw mit niederländischer Zulassung. Das Fahrzeug wurde gegen 14:15 Uhr auf der Autobahn 2 in Fahrtrichtung Hannover auf den Rastplatz „Kleine Herrenthey“ aus dem fließenden Verkehr gezogen.

Die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen, hochsteuerbaren Waren oder mehr als 10.000 Euro Bargeld verneinte der 66-jährige polnische Fahrer. Bei der Durchsicht des Fahrzeugs fanden die Zollbeamten jedoch unter dem Fahrersitz und dem Beifahrersitz zwei Pakete, die mit silberfarbenem Klebeband umwickelt waren. In dem ersten Paket befanden sich 160 Gramm Marihuana, in dem zweiten Paket ein weißes Pulver. Ein durchgeführter Drogenschnelltest zeigte hier ein positives Ergebnis auf Amphetamin.

„Die Drogen hätten einen Straßenverkaufswert von über 4.700 Euro erzielt“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund.

Der Reisende wurde wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dortmund.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video