Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll und Polizei gemeinsam auf Fußstreife


Bars und Restaurants in der Düsseldorfer Altstadt überprüft

Fünf Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Düsseldorf und zwei Kollegen der Kriminalpolizei waren am Abend des 16. November 2018 erstmals gemeinsam auf Fußstreife in der Düsseldorfer Altstadt unterwegs. Ziel des gemeinsamen Konzepts, das in Zukunft fortgeführt werden soll, ist es, Präsenz zu zeigen und kleinere Lokalitäten zu prüfen.

Zoll und Polizei kontrollierten zwei Bars, ein Restaurant und eine Shisha-Bar.

Die Zöllner fanden dabei Anhaltspunkte für mögliche Verstöße:

  • Hinweise auf Verstöße gegen das Mindestlohngesetz in zwei Fällen
  • Hinweise auf Sozialleistungsbetrug in zwei Fällen
  • Hinweise auf Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt in zwei Fällen
  • Sicherstellung von 14 Kilogramm Shisha-Tabak ohne Steuerzeichen

Die Polizei ahndete fünf Verstöße gegen die Spielverordnung (abgelaufene Zulassungen an Spielautomaten) und fand insgesamt zwei defekte Kohlenmonoxid-Warnmelder vor.

Positive Rückmeldungen erhielt die Fußstreife von mehreren Altstadtbesuchern. Sätze wie „Schön, dass Sie hier sind!“ zeigen, dass die Präsenz von Zoll und Polizei positiv wahrgenommen wird.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video