Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll und Polizei kontrollieren gemeinsam auf Bundesstraße 31


<www.zoll.de/goto?id=198724>

Lörrach, 13. Juli 2018

Verstöße gegen das Betäubungsmittel- oder das Waffengesetz sowie illegale Beschäftigung aufgedeckt

Während der gemeinsamen Kontrolle einer Einheit des Hauptzollamts Lörrach und Kräften der Verkehrswegefahndung des Polizeipräsidiums Freiburg Ende Juni 2018 auf der Bundesstraße 31 in Richtung Schwarzwald mussten die Beamten einige Verfahren einleiten.

Neun Fahrzeugführer hatten entweder gegen das Betäubungsmittel- oder das Waffengesetz verstoßen. Zwei kontrollierte Personen waren zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Bei einem Mann ergaben sich eindeutige Hinweise darauf, dass er in Deutschland illegal beschäftigt ist.

Bei einem Fahrgast eines Busses fanden die Beamten eine nicht unbedeutende Menge an Marihuana und entschlossen sich im Folgenden dazu, einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Beschuldigten zu erwirken. Mit Unterstützung von zwei Rauschgiftspürhunden wurden die Zöllner und Polizisten auch hier fündig: 500 Gramm Marihuana, 100 Gramm Cannabisharz und drei illegale Waffen konnten so aus dem Verkehr gezogen werden.

Zusatzinformation

Die Sicherheitskooperation Baden-Württemberg besteht seit mehr als fünfzehn Jahren aus den Partnern Landespolizei, Bundespolizei und Zoll und beruht auf einer Vereinbarung zwischen den Innenministern des Bundes und des Landes Baden-Württemberg sowie dem Bundesfinanzministerium.

Schwerpunkt der Kooperation und der gemeinsamen Kontrollen ist die Bekämpfung von Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video