Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll verhindert Drogenschmuggel


<www.zoll.de/goto?id=198098>

Bielefeld, 29. Juni 2018

6,6 Kilogramm Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von rund 67.000 Euro sichergestellt

Am 20. Juni 2018 leiteten Zöllner des Hauptzollamts Bielefeld – Kontrolleinheit Flughafen Paderborn – einen niederländischen Pkw aus dem fließenden Verkehr der Autobahn 44 an der Ausfahrt Soest-Ost von der Autobahn um eine Zollkontrolle vorzunehmen.

Der marokkanische Fahrer gab an, auf dem Weg von Dortmund nach Soest zu sein, um dort einen Freund zu besuchen. Er verneinte die Frage nach mitgeführten Betäubungsmitteln, Waffen oder sonstigen verbotenen Gegenständen.

Die polizeiliche Abfrage ergab, dass er zur Festnahme wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ausgeschrieben war. Die kurzfristig hinzugezogenen Beamten der Polizeidienststelle Soest nahmen ihn fest.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Zollbeamten neben einem Briefumschlag mit fast 4.000 Euro Bargeld fünf schwarze Folienbeutel mit Marihuana in einer Reisetasche und einen Folienbeutel mit Marihuana in einer Einkaufstasche aus Plastik.

Insgesamt konnte durch diese Kontrolle verhindert werden, dass circa 6,6 Kilogramm Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von rund 67.000 Euro in den illegalen Handel gelangte.
Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video