Zoll online – Pressemitteilungen – Zoll zieht Schmuggelzigaretten aus dem Verkehr


<www.zoll.de/goto?id=190902>

Hamburg, 19. Februar 2018

Mehr als sechs Millionen unversteuerte Zigaretten hinter Tierstreu versteckt

6,6 Millionen Schmuggelzigaretten stellten Lübecker Zollbeamte des Hauptzollamts Kiel bereits am 7. Februar 2018 sicher. Mit der aus Riga kommenden Fähre erreichte der finnische Lastzug den Skandinavienkai in Travemünde. Dazu Stephan Meyns, Pressesprecher der Zollfahndung in Hamburg: „Auf den unterschiedlichsten Wegen kommen Schmuggelzigaretten nach Deutschland. Die Ostseehäfen sind dabei permanent im Fokus des Zolls.“

Möbel und Sägespäne für Großbritannien sollten sich laut Frachtpapieren auf der Ladefläche befinden. Die Zöllner wollten es jedoch ganz genau wissen und kontrollierten die Ladung mithilfe der vollmobilen Röntgenanlage. Die Röntgenbilder waren eindeutig. Mehr als sechs Millionen Zigaretten der Marke „Mayfair“, versteckt hinter einer Tarnladung aus Tierstreu, stellten die Beamten sicher. „Immer wieder gelingen uns solche Großsicherstellungen wie jetzt in Travemünde. Die Ermittlungen richten sich oft gegen international agierende Tätergruppen“, so Stephan Meyns weiter.

Es entstand ein Steuerschaden von mehr als einer Million Euro. Bereits im vergangenen Jahr stellten die Zöllner an gleicher Stelle 8,4 Millionen Zigaretten sicher. Die weiteren Ermittlungen des Zollfahndungsamts Hamburg im Auftrag der Staatsanwaltschaft Lübeck dauern noch an.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/