Zoll online – Pressemitteilungen – Zollhund erschnüffelt Heroin in Heckschürze


<www.zoll.de/goto?id=194080>

Münster, 18. April 2018

Schwarzmarktwert: 15.000 Euro

Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Münster konnten in der vergangenen Woche den Schmuggel von rund 300 Gramm Heroin mit einem Schwarzmarktwert von etwa 15.000 Euro verhindern. Tatkräftige Unterstützung erfuhren die Beamten dabei von Zollhund Merlin, welcher das Rauschgift in der Heckschürze des aus den Niederlanden eingereisten Pkws erschnüffelte.

Die Zöllner kontrollierten die beiden Insassen, eine 34-jährige Frau und einen 48-jährigen Mann aus Dortmund, in der Nähe von Gronau. Die beiden Dortmunder gaben an, aus Enschede zu kommen und sich die Stadt angesehen zu haben.

Während eine körperliche Durchsuchung beider Personen negativ verlief, zeigte Rauschgiftspürhund Merlin beim Abspüren des Pkws im Bereich der Heckstoßstange an. Die Beamten fanden das Folienknäuel mit dem Heroin schließlich an zwei Kabelbinder befestigt in der Heckschürze.

Daraufhin nahmen die Zollbeamten beide Personen vorläufig fest und eröffneten ein Strafverfahren gegen sie. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video