Zoll online – Pressemitteilungen – Zollhund Jacky zeigt Drogen an


<www.zoll.de/goto?id=182146>

Bielefeld, 17. Oktober 2017

Fünf Kilogramm Marihuana in Reisetaschen

Am Nachmittag des 11. Oktober 2017 wählten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld, Kontrolleinheit Lippstadt/Paderborn, einen Pkw für eine Zollkontrolle auf dem Rastplatz Lohner Klei an der Autobahn 44 aus.

Der 51 Jahre alte Fahrer und seine 34-jährige Beifahrerin gaben an, aus den Niederlanden nach Baunatal unterwegs zu sein, um dort Freunde zu besuchen. Die Frage nach mitgeführten verbotenen Gegenständen oder Drogen verneinten sie.

Da der Fahrer sichtlich nervös wirkte, kam Zollhund Jacky zum Einsatz. Der Hund zeigte dabei großes Interesse an den beiden Reisetaschen im Kofferraum des Fahrzeugs. Fünf Kilogramm Marihuana, die in vier Plastiktüten eingeschweißt waren, kamen anschließend zum Vorschein.
Bei der körperlichen Durchsuchung der Reisenden entdeckten die Zöllner im BH der Beifahrerin und bei dem Fahrer in der Hosentasche noch jeweils ein Gramm Kokain.

Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Die beiden mutmaßlichen Rauschgiftschmuggler wurden vorläufig festgenommen. “So konnte erfolgreich verhindert werden, dass diese illegalen Drogen mit einem Schwarzmarktwert von gut 50.000 Euro an einen möglichen Drogenkonsumenten weiterverkauft werden”, kommentiert Kirsten Schüler, Pressesprecherin des Hauptzollamts Bielefeld, den Aufgriff ihrer Kollegen.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Arnsberg.



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/