Zoll online – Pressemitteilungen – Zollkontrolle in Meeraner Gaststätte


Illegaler Aufenthalt von zwei Vietnamesen festgestellt

Bei Kontrollen von Gaststätten in Chemnitz und Meerane am Nachmittag des 2. Oktober 2018 wurden Bedienstete der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Chemnitz schnell fündig.

In einer Gaststätte in Meerane trafen sie zwei Vietnamesen beim Arbeiten in der Küche an, die nicht im Besitz von gültigen Pässen und Aufenthaltsdokumenten waren. „Stattdessen legten sie bei der Kontrolle Ausweiskopien vor, die nicht zu ihrer Person passten. Im Besitz einer Arbeitserlaubnis waren sie ebenfalls nicht“, so Guido Wollenhaupt, Pressesprecher des Hauptzollamts Erfurt.

Wegen Verdachts des illegalen Aufenthalts und der unerlaubten Arbeitsaufnahme wurden die Männer an die Landespolizei und die Ausländerbehörde übergeben. Gegen beide wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Auch gegen den Inhaber des Restaurants wird jetzt unter anderem wegen illegaler Ausländerbeschäftigung und Beihilfe zum illegalen Aufenthalt ermittelt.

Insgesamt wurden durch die Zöllnerinnen und Zöllner fünf Gaststätten in Chemnitz und Meerane kontrolliert. Dabei wurden 20 Arbeitnehmer überprüft und bei den Arbeitgebern Geschäftsunterlagen eingesehen.

In einem Chemnitzer Restaurant wurden im Zuge der Kontrollen Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen das Mindestlohngesetz festgestellt.



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video