Zoll online – Stellenangebote – Diplom-Ingenieurin oder Diplom-Ingenieur (FH)


<www.zoll.de/goto?id=188194>

Ort
Offenbach
Frist
09.02.2018

Die Generalzolldirektion sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Diplom-Ingenieurin oder einen Diplom-Ingenieur (FH)
oder vergleichbar.

für die Aufgabenwahrnehmung einer Technischen Beamtin oder eines Technischen Beamten für das Funk- und Telekommunikationswesen.

Dienstort

Offenbach

Tätigkeitsschwerpunkte

Sie übernehmen fachliche Verantwortung in der Funktion einer Sachbearbeiterin oder eines Sachbearbeiters im Referat Technischer Dienst. Hier werden Sie in der Zentralstelle für die Planung und Realisierung von Digitalfunkzentralen (Leitstellen) in der Bundeszollverwaltung eingesetzt.

Ihre Tätigkeit umfasst insbesondere:

  • Projektmanagement und Monitoring
  • Erstellen von Konzepten und Berichten
  • Bearbeitung der jeweiligen Fachaufgaben, insbesondere die Planung und Realisierung der Funk-Infrastruktur inklusive Antennenplanung für Leitstellen, Bewertung und Integration von beschafften technischen Komponenten; Gewährleistung des Supports und Administration der funktechnischen Ausrüstung
  • Entwicklung und Fortschreibung der Prozesse im Fachbereich, insbesondere die Bewertung von neuen Diensten und Funktionen des Digitalfunks mit Leitstellenbezug; Weiterentwicklung und Administration von beschafften Fachapplikationen mit Digitalfunkbezug
  • Betreuung der Schnittstellen zu externen Dienstleistern, den Fachdirektionen der Generalzolldirektion, dem IT-Dienstleister ITZBund und der Bundesimmobilienanstalt (BIMA)
  • Vertretung der Zollverwaltung in Gremien des Bereichs Telekommunikationstechnik der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)
  • technische Beratung und Unterstützung von Bedarfsträgern und Beschaffungsamt inklusive Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten

Anforderungsprofil

  • abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung [Bachelor oder Diplom (FH)] in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder Informations- und Kommunikationstechnik
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Belastbarkeit, Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse 3 oder B
  • Bereitschaft zur Durchführung von umfangreichen Dienstreisen

Wünschenswert ist eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich Telekommunikation, Mobilfunk, IT-Technik oder Kommunikationsnetze.

Arbeitsumfeld

Im Zuge der Einführung des Digitalfunks errichtet das Referat „Technischer Dienst“ fünf Digitalfunkzentralen im Bundesgebiet. Die Digitalfunkzentralen werden im 24/7-Schichtbetrieb für alle in einem bestimmten geografischen Raum tätigen mobilen Einsatzkräfte der Bundeszollverwaltung als Service-, Kommunikations- und Informationsstelle tätig.

Die neuen Leistungsmerkmale des Digitalfunks sollen hier mithilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien medienbruchfrei in einem Einsatzmanagementsystem umgesetzt werden. Das sehr komplexe und vielschichtige Projekt erfordert eine enge Abstimmung und Koordinierung mit allen Beteiligten innerhalb und außerhalb der Bundeszollverwaltung und geht weit über eine Ausstattung mit Leitstellenmobiliar hinaus.

Angebot

Die Bundeszollverwaltung bietet Ihnen einen sicheren, zukunftsorientierten Arbeitsplatz in der Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes.
Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag – Entgeltordnung des Bundes. Die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis (Eingangsamt A 10 gehobener Dienst) ist vorgesehen.

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundeszollverwaltung bestrebt, den Anteil der Frauen zu erhöhen und fordert deshalb Frauen besonders zur Bewerbung auf.
Im Fall gleicher Eignung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbung

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Bewerbungen per E-Mail berücksichtigen können.

Bitte fügen Sie die folgenden Anlagen bei:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der Schulabschluss-, Stations-, Prüfungs- und (soweit vorhanden) Beschäftigungszeugnisse

Beachten Sie bitte, dass aus IT-sicherheitstechnischen Gründen nur Anlagen im PDF-Format ohne Hyperlinks akzeptiert werden können.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail bis 9. Februar 2018 an folgende Adresse:

bewerbung-dia25-td.gzd­@zoll.bund.de

Eingangsbestätigungen werden nicht erteilt.

Die datenschutzgerechte Vernichtung wird nach Abschluss des Verfahrens garantiert.

Ansprechpartner

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an:

Frau Kullmer
Telefon: 0228 303-16036

Frau Franger-Kloor
Telefon: 0228 303-16031

Bei inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an:

Frau Deubler
Tel.: 069 8302-792

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Zollverwaltung finden Sie auf unserer Website in der Rubrik „Der Zoll“ oder auf der Homepage des Bundesministeriums der Finanzen.

Rubrik „Der Zoll“
Bundesministerium der Finanzen<Externer Link: http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Home/home.html>



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/