Zoll online – Stellenangebote – Volljurist/-in als Leiter/-in des Studienbereichs “Europarecht”


<www.zoll.de/goto?id=180270>

Ort
Münster
Frist
06.10.2017

Das Bundesministerium der Finanzen sucht für den bei der Generalzolldirektion in Münster angesiedelten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung für den nach Besoldungsgruppe W3 bewerteten Dienstposten

der Leiterin oder des Leiters des Studienbereichs
“Europarecht/Laufbahntypische Bereiche der Aufgabenerfüllung”
eine Volljuristin oder einen Volljuristen

zum nächstmöglichen Termin.

Die Berufung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit.

Tätigkeitsschwerpunkt

Zu den wesentlichen Tätigkeiten der Stelleninhaberin oder des Stelleninhabers gehören:

  • die Leitung des Studienbereichs “Europarecht/Laufbahntypische Bereiche der Aufgabenerfüllung”
  • die Lehrtätigkeit am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in den Fächern des Studienbereichs, insbesondere im Europarecht und im Fach Laufbahntypik sowie in den Fächern eines weiteren Studienbereichs, der dem Hauptstudium zugeordnet ist
  • die inhaltliche Koordinierung und Fortentwicklung der Ausbildung, insbesondere die regelmäßige Überprüfung der Grob- und Feinziele sowie der Themen der dem Studienbereich zugehörigen Studiengebiete im Studienplan
  • das Konzipieren von Lehrveranstaltungen
  • die Betreuung, Pflege und Fortentwicklung der Lehrmaterialien des Studiengebiets unter Einbeziehung der Möglichkeiten des E- und B-Learnings
  • die Betreuung und Anleitung von Lehrbeauftragten und neuen Lehrenden.

Die künftige Stelleninhaberin oder der künftige Stelleninhaber muss die Bereitschaft haben, die Funktion der Fachabteilungsleitung 1 (Ausbildung gehobener Dienst Grundstudium Zoll) zu übernehmen.

Anforderungen

Die Bewerberinnen oder die Bewerber müssen:

  • ihre zwei juristischen Staatsexamen mindestens mit der Note “befriedigend” bestanden haben
  • die Eignungs- und Befähigungsmerkmale des § 131 Absatz 1 Bundesbeamtengesetz in Verbindung mit § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung vom 1. Oktober 2014 (GMBl. 2014 S. 1337) erfüllen; es werden daher insbesondere eine juristische Promotion und eine fünfjährige Berufspraxis vorausgesetzt
  • über eine mindestens dreijährige Lehrerfahrung an einer Fachhochschule oder Hochschule verfügen
  • über IT-Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen mit E-Learning, insbesondere hinsichtlich des Einsatzes im Rahmen von B-Learning-Konzepten verfügen
  • pädagogisches Geschick (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse) besitzen

Daneben sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt:

  • fundierte, aktuelle Fachkenntnisse, die die oben genannten Studieninhalte betreffen
  • dem Tätigkeitsfeld entsprechende wissenschaftliche Veröffentlichungen
  • umfassende Kenntnisse der Aufgaben und Strukturen der Bundesfinanzverwaltung
  • Flexibilität, Initiative, Selbstständigkeit, Kooperationsbereitschaft, hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft sowie Durchsetzungsvermögen
  • Erfahrungen im Umgang mit modernen Lehr- und Lernmedien
  • Erfahrungen bei der Durchführung interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
  • Bereitschaft, bei Bedarf auch Veranstaltungen zu anderen Themenbereichen sowie Fortbildungsveranstaltungen zu übernehmen
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Hochschule
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Bewerbungsverfahren

Die Besetzung der Stelle richtet sich nach den hochschulrechtlichen Bestimmungen. Der Fachbereichsrat des Fachbereichs Finanzen führt ein Auswahlverfahren durch. Der Besetzungsvorschlag des Fachbereichsrats bedarf der Stellungnahme des Senats der Hochschule des Bundes, die Bestellung erfolgt durch das Bundesministerium der Finanzen.

Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundesfinanzverwaltung bestrebt, den Anteil der Frauen – insbesondere auch auf höher bewerteten Dienstposten – zu erhöhen und fordert deshalb Frauen besonders zur Bewerbung auf.

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Im Fall gleicher Eignung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuchs IX bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf und Kopien der Schulabgangs-, Prüfungs-, Promotions- und Beschäftigungszeugnisse sowie Nachweisen zur Lehrtätigkeit richten Sie bitte bis spätestens zum 6. Oktober 2017 an die

Generalzolldirektion
Direktion I – Arbeitsbereich 28
Postfach 1549
48004 Münster

Ansprechpartner

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Fachabteilungsleiter Ausbildung gehobener Dienst – Grundstudium zur Verfügung:

Herr LRD Richard Stüwe
Telefon: 0251 8670-6610

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Zollverwaltung finden Sie auf unserer Website in der Rubrik “Der Zoll” oder auf der Homepage des Bundesministeriums der Finanzen. Informationen über die Hochschule des Bundes sind im Internet unter www.hsbund.de abrufbar.

Rubrik “Der Zoll”
Bundesministerium der Finanzen<Externer Link: http://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Home/home.html>
Hochschule des Bundes<Externer Link: http://www.fhbund.de/DE/00__Home/homepage__node.html?__nnn=true>



Quelle : Zoll.de

https://wertheimerportal.de/category/bildergalerien/