Zoll online – Stellenangebote – Volljuristinnen oder Volljuristen als hauptamtlich Lehrende


Ort:
Münster
Frist:
21.01.2019

Die Generalzolldirektion sucht für den bei der Direktion IX (Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung) in Münster angesiedelten Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung zum nächstmöglichen Termin

mehrere Volljuristinnen oder Volljuristen

als hauptamtlich Lehrende im höheren Dienst (Besoldungsgruppe A 13h/A 14) für den Einsatz im Rahmen der fachtheoretischen Ausbildung des gehobenen nichttechnischen Zolldienstes.

Aufgabengebiet

Zu den wesentlichen Aufgaben gehört die Lehrtätigkeit am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes in den Fächern der Studienbereiche „Allgemeines Steuerrecht“, „Allgemeines Zollrecht, „Besonderes Zollrecht“, „Recht der sozialen Sicherung“ oder „Verbrauchsteuerrecht.

Zunächst ist eine Verwendung beim Bildungs- und Wissenschaftszentrum mit Lehrauftrag und einem mehrmonatigen Lehrtraining am Fachbereich Finanzen vorgesehen. Bei entsprechender Leistung und Eignung sowie Vorliegen der Voraussetzungen nach § 19 der Grundordnung der Hochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung vom 21. August 2018 (GMBl. 2018 S. 662) ist die Bestellung zur oder zum hauptamtlich Lehrenden am Fachbereich Finanzen möglich.

Ihr Profil

  • Sie haben Ihre zwei juristischen Staatsexamen mindestens mit der Note „befriedigend“ bestanden.
  • Sie verfügen über eine den Aufgaben der Hochschule entsprechende Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, möglichst nachgewiesen durch eine juristische Promotion.
  • Sie verfügen über die erforderlichen pädagogischen Fähigkeiten (möglichst nachgewiesen durch Evaluationsergebnisse).

Darüber hinaus sind die folgenden Kriterien wünschenswert und werden bei der Auswahl entsprechend berücksichtigt:

  • Berufspraxis innerhalb beziehungsweise außerhalb des Hochschulbereichs
  • Lehrerfahrung in der Aus- oder Fortbildung
  • einschlägige Erfahrungen mit E-Learning oder Fernlehre
  • Fähigkeit, sich schnell mit neuen Sachproblemen vertraut zu machen
  • Bereitschaft, intensiv mit der Praxis zusammenzuarbeiten und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln
  • Bereitschaft zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Fortbildungen
  • hohe Sozialkompetenz in der Kooperation und Kommunikation mit anderen Lehrenden und Mitgliedern der Hochschule
  • hohe Innovations-, Einsatz- und Leistungsbereitschaft in der Lehre und deren Weiterentwicklung

Die besondere Aufgabenstellung der Hochschule des Bundes erfordert eine praxisnahe Ausbildung. Es wird daher die Bereitschaft erwartet, durch regelmäßige Verwaltungseinsätze in der Zollverwaltung die notwendige praktische Berufserfahrung zu erwerben beziehungsweise zu erhalten und zu vertiefen. Darüber hinaus wird bei Bedarf auch die Übernahme von Veranstaltungen zu verwandten Themenbereichen sowie von Fortbildungsveranstaltungen erwartet.

Bewerbung

Wir ermöglichen Ihnen ein Beamtenverhältnis beim Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes mit dem Einstiegsgehalt nach Besoldungsgruppe A 13h und bei erfolgreichem Ablauf der Probezeit die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Die Einstellung erfolgt bis zur Erfüllung aller beamtenrechtlichen Voraussetzungen zunächst als Tarifbeschäftigte oder Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe E 13 TVöD.
Aus anderen Verwaltungen kann eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 14 erfolgen.

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Die Zollverwaltung wurde erfolgreich zum audit berufundfamilie zertifiziert.

Die Zollverwaltung strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Wir unterstützen die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßen ihre Bewerbungen. Über alle Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund freuen wir uns ebenfalls. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz und schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe der in der Bundesfinanzverwaltung geltenden Rahmenintegrationsvereinbarung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21. Januar 2019 an:

Generalzolldirektion
Arbeitsbereich DI.A.28 (Beamte)
Postfach 1549
48004 Münster

oder per E-Mail an: bewerbungenab28­@zoll.bund.de

Aus Gründen der IT-Sicherheit können jedoch nur solche Bewerbungen berücksichtigt werden, die ausschließlich Anlagen im PDF-Format enthalten.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung die Referenznummer „Dez18/Jur – DIA2803“ an und fügen Sie bitte die folgenden Anlagen bei (möglichst nicht geklammert): tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Schulabschluss-, Stations-, Prüfungs- und (soweit vorhanden) Promotions- und Beschäftigungszeugnisse, Nachweise zur Lehrtätigkeit etc.

Ansprechpartner

Als Ansprechpartner steht Ihnen zur Verfügung:

Fachabteilungsleiter Ausbildung gehobener Dienst – Hauptstudium
Herr Professor Dr. Malte Peters
Telefon: 0251  8670-6185

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die Zollverwaltung finden Sie auf unserer Website in der Rubrik „Der Zoll“ oder auf der Homepage des Bundesministeriums der Finanzen.
Informationen über die Hochschule des Bundes sind im Internet unter www.hsbund.de abrufbar.

Rubrik „Der Zoll“
Bundesministerium der Finanzen
Hochschule des Bundes



Quelle : Zoll.de

+++EILMELDUNG+++ Kaminbrand in Wertheim 08.03.2016 – Bildergalerie und Video