Zoll und Interpol – enge Zusammenarbeit Präsident der Generalzolldirektion Schröder zu Gast bei Interpol-Chef Dr. Stock

FelixMittermeier / Pixabay


{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

XXX Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/120080 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Generalzolldirektion/Zoll”

Bonn (ots) – Am 25.10.2017 haben sich der Präsident der Generalzolldirektion Uwe Schröder, und der Generalsekretär von Interpol, Jürgen Stock, in Lyon zum Erfahrungsaustausch getroffen. Gegenstand war vor allem die weitere Intensivierung der bestehenden guten Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Zoll und Interpol.

Uwe Schröder betont dabei vor allem eins: “Wir müssen den Kampf gegen organisierte Kriminalität und Terrorismus durch gemeinsame Operationen führen. Dazu bringen wir all unsere jeweiligen Zuständigkeiten und Befugnisse ein. Die Zusammenarbeit mit Interpol ist ein großer Mehrwert, durch den wir weltweit profitieren können. Das zeigen auch die guten Ergebnisse unseres heutigen Gesprächs. Der persönliche Kontakt und der Erfahrungsaustausch mit Jürgen Stock sind mir deshalb sehr wichtig.”

Nach der Umstrukturierung des deutschen Zolls und der damit verbundenen Einrichtung einer Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde zum 1. Januar 2016 ist die Generalzolldirektion mit dem Zollkriminalamt für den Dialog mit Interpol und die Intensivierung der Zusammenarbeit auf internationaler Ebene zuständig.

“Eine enge Zusammenarbeit zwischen Zoll und Polizei ist erforderlich, um alle Formen von kriminellen grenzüberschreitenden Aktivitäten zu bekämpfen und um die Transportrouten von illegalen Warenströmen aufzudecken. Interpol pflegt deshalb enge Beziehungen zu den Zollbehörden sowohl auf nationaler als auch auf globaler Ebene.” erklärt Generalsekretär Jürgen Stock von Interpol.

Zusatzinformation:

Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation (kurz ICPO-Interpol International Criminal Police Organization) ist ein Verein zur Stärkung der Zusammenarbeit nationaler Polizei- und Sicherheitsbehörden. Gegründet wurde die damals Internationale kriminalpolizeiliche Kommission 1923 in Wien. Heute hat Interpol seinen Sitz in Lyon, den Vorsitz hat der Generalsekretär Jürgen Stock. Bis Anfang November 2014 war er Vizepräsident beim Bundeskriminalamt. Auf der 83. Generalversammlung in Monaco wurde Stock zum Generalsekretär gewählt. Interpol berechtigt die Polizisten der 192 Mitgliedstaaten zusammen zu arbeiten. Das Hauptaugenmerk von Interpol liegt derzeit bei drei Programmen: dem Anti-Terrorismus, dem Cybercrime sowie der Bekämpfung der Entstehung der organisierten Kriminalität.

Pressekontakt:

Generalzolldirektion
Pressestelle
Stefan Kirsch
Telefon: 0228 303 11611
Pressestelle.GZD@zoll.bund.de

Original-Content von: Generalzolldirektion, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011