Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt – Schäden in Höhe von knapp 18.000 Euro

Ambulance Rescue Emergency
THRSTN92 / Pixabay Notarzt im Einsatz

Bericht aus dem Hohenlohekreis

Neuenstein: Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurden am Dienstagmorgen zwei Autofahrer in Krankenhäuser gebracht, die gegen 9.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen bei Neuenstein kollidiert waren. Ein 36-Jähriger war mit seinem VW auf der Landstraße zwischen Neuenstein-Grünbühl und Neuenstein unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Hier prallte sein Wagen frontal mit dem Mini einer Frau zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mit Rettungswägen ins Krankenhaus gebracht. Ein zwischenzeitlich gelandeter Rettungshubschrauber konnte jedoch ohne Verletzte wieder abfliegen. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Es entstanden Schäden in Höhe von knapp 18.000 Euro.

Forchtenberg: Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Zwei Frauen mussten am Montagnachmittag nach einem Unfall bei Forchtenberg von Rettungskräften in Krankenhäuser gebracht werden. Eine 61-Jährige fuhr gegen 14.45 Uhr in ihrem Opel auf der Landstraße von Forchtenberg-Sindringen nach Forchtenberg-Ernsbach, als sie aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Hier kollidierte der Opel frontal mit dem entgegenkommenden VW einer 46-Jährigen. Der VW überschlug sich daraufhin und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Der Opel rutschte nach dem Zusammenstoß weiter, kam von der Straße ab und blieb letztendlich in einer Wiese stehen. An dem Wagen entstanden Schäden in Höhe von knapp 10.000 Euro. Der Sachschaden am VW beläuft sich auf knapp 20.000 Euro. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Hohenlohekreis: Verkehrsbeeinträchtigungen durch Wintereinbruch

Der erste Wintereinbruch in diesem Jahr hat einige Autofahrer im Hohenlohekreis kalt erwischt. Gegen 1 Uhr traf es eine 26-Jährige, die mit ihrem VW auf der Kreisstraße zwischen Möckmühl und Künzelsau unterwegs war. Wohl aufgrund von plötzlich auftretender Fahrbahnglätte und eines Fahrfehlers kam die Frau in einer Kurve von der Straße ab und fuhr in einen Graben. Der Wagen kippte um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die Fahrerin erlitt glücklicherweise keine Verletzungen, ihr Wagen musste aber abgeschleppt werden.

Um kurz nach 2 Uhr krachte es auf der A6 bei Bretzfeld, wo ein 35-Jähriger mit seinem Opel im Schneegestöber von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke prallte. Auch er blieb unverletzt.

Zu keinen Blechschäden, dafür aber einiges an Zeitverlust kam es gegen 3 Uhr ging auf der Landstraße zwischen Neuenstadt am Kocher und Öhringen. Hier hatten sich zahlreiche LKW gedreht und standen nun quer auf der Fahrbahn. Weil auch ein Räumfahrzeug in einen Graben gerutscht war, dauerte es mehrere Stunden, bis etwa gegen 6 Uhr, bis die Strecke wieder frei war.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016