Zwei Schwerverletzte nach Kollision mit Baum / Bei Kollision schwer verletzt / Überschlag im Grünstreifen

Ambulance Rescue Emergency
THRSTN92 / Pixabay Notarzt im Einsatz

 

Berichte aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Wer hatte Grün?

Nach einer Kollision auf der Heilbronner Neckartalstraße sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zu der Ampelschaltung im Moment des Unfalls machen können. Ein 21-Jähriger war am Mittwochmorgen mit seinem LKW auf der Autobahn 6 aus Richtung Mannheim kommend unterwegs. Gege 6.45 Uhr nahm er in Heilbronn die Ausfahrt und bog nach links auf die Landesstraße 1100 ab. Zur selben Zeit befuhr ein 60-Jähriger mit seinem BMW die Landesstraße in Fahrtrichtung Neckarsulm. Beide Beteiligten gaben an, bei Grün gefahren zu sein. Da es jedoch zur Kollision kam, ist das nicht möglich. Nun bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen zu melden.

Eppingen: Sprinter gegen Kleinwagen

Weil ein 60-Jähriger am Mittwochmittag in Eppingen einen Fiat Punto übersah, kam es zu einer Kollision mit einem Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Der Mann war gegen 13 Uhr mit seinem Sprinter auf der Hermann-Hesse-Straße unterwegs. Auf der Heilbronner Straße fuhr zeitgleich ein 20-Jähriger mit dem Fiat. Im Einmündungsbereich stießen die Fahrzeuge zusammen. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Sein Auto musste abgeschleppt werden.

Eppingen: Überschlag im Grünstreifen

Vermutlich aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen ist eine 22-Jährige am Mittwochmorgen bei Eppingen verunfallt. Der Pkw der Frau geriet auf der Strecke zwischen Elsenz und Eppingen in einer Linkskurve ins Schlingern. Nachdem die 22-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte, kam es nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich danach im Grünstreifen an einer Böschung. Die Fahrerin hatte Glück im Unglück und erlitt nur leichte Verletzungen. Auch an ihrem Auto entstand nur ein Sacschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Brackenheim: Bei Kollision schwer verletzt

Bei der Kollision zweier Autos in Brackenheim hat ein 35-Jähriger am Mittwoch schwere Verletzungen erlitten. Gegen 11.45 Uhr prallten ein Smart und ein BMW an der Einmündung der Straße Im Wiesental in die Georg-Kohl-Straße zusammen. Eine 18-Jährige hatte beim Einbiegen mit ihrem Smart den BMW des 35-Jährigen auf der Georg-Kohl-Straße übersehen. Der Mann kam in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

Zaberfeld: Mit Kombi in Gegenverkehr geraten und mit Bus kollidiert

Aus unbekannten Gründen ist eine 45-Jährige am Mittwochmittag mit ihrem Kombi in Zaberfeld in den Gegenverkehr geraten. Sie war gegen 12.45 Uhr auf der Kleingartacher Straße in Fahrtrichtung Kleingartach unterwegs. Auf der Gegenfahrbahn fuhr ein 36-Jähriger am Steuer eines Lininebusses. Die Fahrzeuge kollidierten, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 8.500 Euro entstand. Beide Beteiligten blieben unverletzt.

Flein: Zeugen stoppen alkoholisierte Autofahrerin nach Unfall

Engagierte Zeugen haben am Mittwochmorgen in Flein eine alkoholisierte Frau am Steuer ihres Autos gestoppt. Zuvor hatte die 50-Jährige einen Unfall verursacht und war trotzdem weitergefahren. Gegen 10 Uhr war die Frau mit ihrem Pkw aus Heilbronn kommend auf der Heilbronner Straße unterwegs. Aufgrund von Alkoholbeeinflussug bei winterlichen Straßenverhältnissen kam sie mit dem Pkw ins Schleudern und nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte gegen eine Hausmauer. Obwohl sowohl am Auto als auch an dem Gebäude Schaden entstad, legte die 50-Jährige den Rückwärtsgang ein, fuhr zurück auf die Straße und dann weiter in Richtung Ilsfeld. Hinter ihr versuchten Zeugen die Frau mit Lichthupe und Hupe zum Anhalten zu bewegen. Davon unbeeindruckt fuhr die 50-Jährige in den Kreisverkehr und von dort aus weiter in Richtung Erlachstraße. Die Zeugen blieben hinter ihr, bis die Frau schließlich doch anhielt. Als einer der Zeugen die Unfallflüchtige auf den Unfall ansprach, stritt diese zunächst alles ab und wollte weiterfahren. Der Zeuge untersagte ihr die Fahrt und daraufhin auch eine Flucht zu Fuß und verständigte die Polizei. Die Frau muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Löwenstein: In Graben gefahren

Für einen 57-Jährigen endete die Autofahrt am Mittwochmorgen im Graben. Der Mann war gegen 10.30 Uhr von Löwenstein kommend in Richtung Unterheinriet unterwegs. In einer Linkskurve kam er aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Sein Auto blieb in Schräglage im Graben stehen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Neuenstadt am Kocher: Zwei Schwerverletzte nach Kollision mit Baum

Auf einer Landstraße zwischen Neuenstadt am Kocher und Möckmühl wurden am Mittwochmittag zwei Verkehrsteilnehmer bei einem Unfall verletzt. Die beiden waren gegen 13.50 Uhr in ihrem Honda mitsamt Anhänger auf der L1095 unterwegs, als der Wagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ausbrach, nach rechts von der Straße abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Da das Auto durch die Wucht des Aufpralls so stark verformt wurde, musste die Feuerwehr ausrücken um den Fahrer und seine Beifahrerin aus dem PKW zu befreien. Beide trugen bei dem Unfall schwere Verletzungen davon und wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug und dem Anhänger entstanden Schäden in Höhe von knapp 18.000 Euro. Eine Frau, die wohl als erstes am Unfallort eintraf und die Rettungskräfte alarmiert hatte, verließ die Unfallstelle wohl wegen eines Kleinkindes vor Eintreffen der Einsatzkräfte. Die Zeugin wird dringend gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Sontheimer Straße nach Wohnungsbrand zeitweise gesperrt

Eine Frau wurde am Donnerstagvormittag von der Feuerwehr vor den Flammen eines Brandes in einem Wohnhaus in Heilbronn gerettet. Gegen 11 Uhr brach in einer Wohnung in einem Haus in der Sontheimer Straße ein Feuer aus. Die alarmierten Rettungskräfte stellten vor Ort fest, dass sich die 80-jährige Anwohnerin, bei der der Brand in der Küche ausbrach, noch in der Wohnung befand. Die Frau konnte jedoch durch die Feuerwehr schnell gerettet und die Flammen gelöscht werden. Die 80-Jährige wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Feuers war nach derzeitigem Ermittlungsstand in Brand geratenes Öl beim Kochen. Das Wohnhaus ist durch das Feuer und das Löschwasser aktuell nicht bewohnbar. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf circa 200.000 Euro. Die Sontheimer Straße wurde und ist bisher noch komplett gesperrt.

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

 

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*