▷ ARD-DeutschlandTrend: Mehrheit äußert starkes Interesse an der Europawahl

FelixMittermeier / Pixabay


02.05.2019 – 22:45

ARD Das Erste

Köln (ots)

+++ Achtung Sperrfrist (Print, Radio und Online): 22.45 Uhr +++
Nachrichtenagenturen: Keine Sendesperrfrist, bitte mit 
Sperrfristvermerk veröffentlichen
Ausgewählte Zahlen werden ab 18 Uhr bei Tagesschau.de veröffentlicht 
und dürfen dann bereits verwendet werden.

In gut drei Wochen wird das neue Europäische Parlament gewählt - und 
eine Mehrheit der Deutschen äußert aktuell starkes Interesse an der 
Wahl. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der 
ARD-Tagesthemen mit 1.005 Befragten von Montag bis Dienstag dieser 
Woche ergeben. 17 Prozent der Befragten gaben an, sehr stark an der 
Wahl zum Europäischen Parlament interessiert zu sein, 36 Prozent sind
stark interessiert, 37 Prozent weniger stark und 10 Prozent haben gar
kein Interesse. Im Mai 2014 waren im Vergleichszeitraum, also 3,5 
Wochen vor der Wahl, 8 Prozent sehr stark interessiert an der Wahl 
und 27 Prozent stark interessiert, während 48 Prozent weniger und 16 
Prozent gar nicht interessiert waren.

Bei der Europawahl bewerben sich Spitzenkandidaten der europäischen 
Parteien auch um das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission.
Für die europäischen Christdemokraten tritt der Fraktionschef der 
Christdemokraten im Europäischen Parlament, der CSU-Politiker Manfred
Weber, an. Für die europäischen Sozialdemokraten der niederländische 
EU-Kommissar Frans Timmermans. Aktuell würden 29 Prozent (+/- 0 im 
Vgl. zum Vormonat) der Befragten Weber als Kommissionspräsidenten 
bevorzugen und 26 Prozent Timmermanns (+2 im Vgl. zum Vormonat). 12 
Prozent geben an, keinen von beiden zu bevorzugen (+3) und 26 Prozent
kennen einen oder beide Kandidaten nicht (-7).

Bei der Sonntagsfrage zur Europawahl erreicht die Union 29 Prozent 
(-1), die SPD 19 Prozent (+2). Die Grünen sind unverändert bei 19 
Punkten; die Linke ebenfalls unverändert bei 7 Prozent. Die AfD 
verliert einen Punkt und liegt bei 10 Prozent. Die FDP liegt 
unverändert bei 7 Prozent. Das hat eine Umfrage des 
ARD-DeutschlandTrends im Auftrag der ARD-Tagesthemen mit 1.505 
Befragten von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Die anderen Parteien erreichen 9 Prozent (+/- 0). Alle Einzelparteien
bei den anderen Parteien liegen in der aktuellen Umfrage jeweils 
unter 3 Prozent. Wegen der bei Europawahlen fehlenden Sperrklausel 
haben auch Parteien mit einem Stimmanteil von 1 Prozent und weniger 
Chancen auf ein Mandat. 2014 erhielten die Freien Wähler, die 
Piraten, die Tierschutzpartei, die NPD, die Familienpartei, die ÖDP 
sowie DIE PARTEI jeweils einen Sitz.



Befragungsdaten
-	Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland 
-	Fallzahl: 1.005 Befragte; Sonntagsfrage: 1.505 Befragte
-	Erhebungszeitraum: 29.04.2019 bis 30.04.2019; Sonntagsfrage: 
        29.04 bis 30.04.2019 
-	Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
-	Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
-	Schwankungsbreite: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Die Fragen im Wortlaut: 

Am 26. Mai findet die Wahl zum Europäischen Parlament, die Europawahl
statt. 

Wie stark interessieren Sie sich für diese Europawahl? 

Bei der Europawahl im Mai bewerben sich Spitzenkandidaten der 
europäischen Parteien um das Amt des Präsidenten der europäischen 
Kommission. Für die europäischen Christdemokraten tritt der 
Fraktionschef der Christdemokraten im Europäischen Parlament, der 
CSU-Politiker Manfred Weber, an. Für die europäischen 
Sozialdemokraten der niederländische EU-Kommissar Frans Timmermans. 
Wen würden Sie persönlich als Kommissionspräsidenten bevorzugen: 
Manfred Weber oder Frans Timmermans? Wenn Sie Manfred Weber und/oder 
Frans Timmermans nicht kennen, sagen Sie mir das bitte.

Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Europawahl
wäre?

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Pressedesk
Tel. 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bilder „Wir sind Wertheim“ , am Marktplatz ,11.September.2011