▷ BPOL-H: Drogensüchtiger sortiert Schuhe im Umkleideraum

Polizei im Einsatz - Symbolbild


[adning id=“69911″]

23.01.2020 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Hannover

Hannover (ots)

Ein kurioser Sachverhalt führte gestern Morgen zur Festnahme eines 35-jährigen Mannes in einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof.

Mitarbeiter riefen die Bundespolizei, weil sie den Mann unberechtigt in ihrem Aufenthaltsraum erwischten. Dort sortierte er die Schuhe der Mitarbeiter in einem Schuhregal. Freiwillig wollte er nicht gehen. Auch nicht, als die Bundespolizisten eintrafen. Stattdessen wurde er immer aggressiver. Der Mann aus Springe wurde schließlich zwangsweise zur Wache mitgenommen. Dabei leistete er Widerstand und musste gefesselt werden.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten neun Gramm Kokain. Die Bereitschaftsrichterin ordnete eine Blutentnahme und Gewahrsam an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 35-Jährige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hinreichend polizeibekannt ist. Nachdem er sich beruhigt hatte, konnte er gehen. Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs, Widerstands und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

[adning id=“69914″]

Bilder Wertheimer Weihnachtsmarkt Adventskalender Tag 14 im Da Barista und Spitzer Turm mit Nachtaufnahmen 14.12.2017