▷ BPOL-HH: Jugendliche bestohlen: Bundespolizei stellt mutmaßlichen Rucksackdieb am …

31.08.2021 – 14:19

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Hamburg (ots)

Am 30.08.2021 gegen 12.45 konnte eine Streife der Bundespolizei nach einer Fahndung am Hamburger Hauptbahnhof einen Tatverdächtigen nach einem Diebstahl stellen und vorläufig festnehmen.

Zuvor erschien eine Jugendliche (w.17) aus Nürnberg in Begleitung ihrer beiden Freundinnen völlig aufgelöst in der gemeinsamen Sicherheitswache der Bundes- und Landespolizei.
Die Geschädigte gab an, dass sie gemeinsam mit ihren Freundinnen auf einer Bank am Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof gesessen habe. Dort hatte das Trio auf einen Zug gewartet und das mitgeführte Gepäck neben sich am Boden abgestellt.

Die Geschädigte bemerkte plötzlich wie ein Mann sehr schnell im Bereich der Sitzbank am Bahnsteig entlang rannte. Beim Blick auf ihr Gepäck stelle die junge Frau fest, dass ihr Rucksack (Inhalt: hochwertiges Tablet, Kopfhörer, Tastatur, Bekleidung) gestohlen wurde.

Geschädigte handelt richtig:

Umgehend suchte die Geschädigte die Polizeiwache am Hauptbahnhof auf und erstattete eine Anzeige.
Neben der Täterbeschreibung konnte die 17-Jährige den eingesetzten Bundespolizisten auch wichtige Fakten zum Diebesgut nennen.
Das Tablet wurde in einer auffälligen Schutzhülle aufbewahrt; Farbe rosa!!

Umgehend begaben sich Bundespolizisten in eine Nahbereichsfahndung am Hauptbahnhof.
Am Eingangsbereich geriet dann ein Mann mit einem Tablet mit einer rosafarbenen Schutzhülle in der Hand in das Visier der Streifenbeamten.
Der Tatverdächtige (m.47) wurde vorläufig festgenommen. Das gesamte Diebesgut samt Rucksack wurde bei dem deutschen Staatsangehörigen aufgefunden.
Gegen den polizeilich bekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet; nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen musste der Beschuldigte wieder entlassen werden.
Die Geschädigte konnte sichtlich erfreut ihr Eigentum wieder an sich nehmen.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg erneut vor Taschendieben.
„Seien Sie wachsam und stellen Sie ihr Reisegepäck nicht achtlos am Bahnsteig ab. Der Ideenreichtum der Taschendiebe kennt keine Grenzen; bringen Sie JEDEN Diebstahl zur Anzeige. Nur so kann die Bundespolizei weitere Ermittlungen aufnehmen und ggf. Täter auch im Nachgang ermitteln.“

RC

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016