▷ BPOL-KS: Kurhessenbahn mehrfach ausgebremst

17.05.2021 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: Kurhessenbahn mehrfach ausgebremst

Ehringen/Zierenberg/Ahnatal (Kreis Kassel/Hessen) (ots)

Zu mehreren Betriebsstörungen kam es am vergangenen Wochenende auf der Bahnstrecke der Kurhessenbahn zwischen Obervellmar und Volkmarsen. Dreimal musste die Bundespolizei ausrücken, weil der Zugverkehr durch Personen oder Weidevieh beeinträchtigt wurde.

Zuerst musste am Samstag (15.5.), gegen 17 Uhr, der Lokführer einer Regionalbahn im Bereich der Ortschaft Ehringen (Kreis Waldeck-Frankenberg) eine Schnellbremsung einleiten, da eine Person auf den Gleisen lief. Glücklicherweise kam der Zug rechtzeitig zum Stehen. Der Unbekannte flüchtete in unbekannte Richtung. Zwei nachfolgende Züge erhielten eine Verspätung von etwa fünf Minuten.

Personenbeschreibung:

Männlich, Größe ca. 1,60 bis 1,80 Meter, ca. 20 Jahre alt, schwarze Haare, bekleidet mit einem schwarz/weiß karierten Hemd.

Ebenfalls nur durch eine sofortige Schnellbremsung konnte der Lokführer eines Zuges am Haltepunkt Zierenberg/Oberelsungen den Zusammenstoß mit zwei Personen, die im Gleisbereich liefen, verhindern. Der Vorfall ereignete sich am Samstag (15.5.), gegen 18 Uhr. Auch diese beiden bislang Unbekannten flüchteten in unbekannte Richtung. In der Folge hatten vier Züge ca. 6 Minuten Verspätung.

Personenbeschreibung:

Eine männliche und eine weibliche Person, beide waren dunkel gekleidet und zwischen 25 und 35 Jahre alt.

Zeugen gesucht:

Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561816160 beziehungsweise unter www.bundespolizei.de zu melden.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen alle drei Personen ein Strafverfahren eingeleitet.

Fünf freilaufende Schafe behinderten am Sonntag (16.5.), gegen 9 Uhr, die Weiterfahrt einer Regionalbahn im Bereich des Bahnhofes Ahnatal-Weimar. Die Tiere waren von einer nahegelegenen Weide entlaufen. Die Halter konnten die Schafe wohlbehalten zur Weide zurückbringen. Es kam auch hier zu Beeinträchtigungen im Bahnbetrieb, vier Züge erhielten eine Verspätung von etwa 6 Minuten.

Gegen die Tierhalter hat die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Bernd Kraus
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*