▷ BPOL NRW: 53-Jähriger greift Frau an und leistet Widerstand gegen Bundespolizisten

Polizei im Einsatz

17.10.2021 – 12:05

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Dortmund (ots)

Samstagabend (16. Oktober) griff ein 53-Jähriger eine Frau am Haltepunkt Dortmund Möllerbrücke an. Anschließend leistete der Mann Widerstand gegen die Bundespolizisten.

Gegen 21:30 Uhr soll der Deutsche die 30-Jährige an den Hals gefasst und dabei an ein Geländer gedrückt haben. Unbeteiligte trennten daraufhin die beiden Personen. Die Einsatzkräfte der Bundespolizei griffen direkt ein und hinderten den Dortmunder daran, die Haltestelle zu verlassen.

Die Einsatzkräfte forderten den Mann auf, sich auszuweisen. Daraufhin warf der Mann seinen Personalausweis auf den Boden und ballte seine Hände zu Fäusten. Zudem schrie er die Beamten lautstark an. Die Bundespolizisten hielten den Mann fest und fesselten diesen. Dabei sperrte der Deutsche sich vehement mit seiner Körperkraft.

Als die Beamten den Mann zum Dienstfahrzeug verbringen wollten, ließ er sich fallen und sperrte sich abermals.

Die Geschädigte aus Dortmund lehnte eine medizinische Behandlung ab.

Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.
*RO

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben