▷ BPOL NRW: Bewaffnet ohne Fahrschein/ Bundespolizei zieht Schwarzfahrer mit …

Polizei im Einsatz - Symbolbild

05.05.2021 – 10:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bewaffnet ohne Fahrschein/ Bundespolizei zieht Schwarzfahrer mit Spielzeugpistole aus dem Verkehr

Münster (ots)

Am frühen Mittwochmorgen (05. Mai) nutzte ein 35-jähriger Deutscher aus Dortmund den IC von Hamm in Richtung Hamburg. Eine Fahrkarte hatte er nicht. Dafür aber wahrscheinlich eine Pistole, wie der Zugbegleiter der Bundespolizei in Münster meldete.

Bei Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Münster wurde er von Bundespolizisten in Empfang genommen. Sicherheitsmitarbeiter der Bahn hatten dem Dortmunder die Waffe aber schon abnehmen können und übergaben sie der Bundespolizei. Zu Drohungen mit der Waffe sei es nicht gekommen.

Bei näherer Betrachtung stellte sich die täuschend echt wirkende Waffe als Spielzeugpistole heraus. Das rote Hütchen an der Mündung, das Spielzeugwaffen kennzeichnet, war jedoch entfernt worden.
Das Führen einer solchen Anscheinswaffe zog eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz nach sich.
Weitere Anzeigen kamen wegen des Schwarzfahrens hinzu, und weil der 35-Jährige das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verweigerte. Die Waffe wurde beschlagnahmt, bevor der Dortmunder wieder entlassen wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1012
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016