▷ BPOL NRW: Einreiseverbot und Haftbefehl – Bundepolizei nimmt gesuchten Straftäter fest

Polizei im Einsatz

02.12.2021 – 10:14

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Bielefeld (ots)

Am frühen Donnerstagmorgen (2. Dezember) hat die Bundespolizei am Bielefelder Hauptbahnhof einen gesuchten Straftäter festgenommen.

Im Rahmen einer polizeilichen Kontrolle ist festgestellt worden, dass der 59-jährige Mann seitens des Landgerichts Bielefeld zur Festnahme ausgeschrieben war.

Bereits im Dezember 2020 wurde der Pole aufgrund von Eigentumsdelikten unter Gewaltanwendung rechtskräftig zu einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Nachdem ein Teil der Strafe verbüßt wurde, ist der Mann in sein Heimatland abgeschoben und mit einer 8-jährigen Einreisesperre belegt worden. Da er entgegen dieser Einreisesperre wieder nach Deutschland zurückkehrte, wurde er nun festgenommen und muss die Restfreiheitsstrafe von 256 Tagen in Haft verbringen. Er ist durch die Einsatzkräfte der Justizvollzugsanstalt überstellt worden.

Weiterhin ist gegen den bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getretene Mann ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Freizügigkeitsgesetz/EU eingeleitet worden, da er gegen die bestehende Einreisesperre verstoßen hatte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Tobias Bußkamp
Telefon: +49 (0) 251 97437 – 1012
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Vermisst – 7-jährige Tara R. aus Gaildorf-Ottendorf – Wer kann Hinweise geben