▷ BPOLI L: Zugbegleiter beleidigt und bedroht – Bundespolizei nimmt Täter mit über 4 …

Polizei im Einsatz

02.08.2021 – 14:28

Bundespolizeiinspektion Leipzig

Leipzig (ots)

Während der Zugfahrt, mit einem ICE, nach Leipzig beleidigte ein 33- jähriger Mann das Zugpersonal. Nach der Ankunft des Zuges im Leipziger Hauptbahnhof erwartete ihn bereits die Beamten der Bundespolizei Leipzig am Bahnsteig.
Gegenüber den Beamten verweigerte er jegliche Herausgabe seiner Personalien und bedrohte sie. Daraufhin wurde er mit angelegten Hand- schellen zur Wache mitgenommen. Gegen seine Mitnahme wehrte er sich vehement. Aufgrund des starken Alkoholgeruches führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch. Der angezeigte Wert von über 4 Promille versetzte die Beamten allerdings in Erstaunen, da der Mann in Bezug auf den er- mittelten Atemalkoholwert augenscheinlich geistig und körperlich fit war.
Die Wahrnehmung der Bundespolizisten bestätigte auch der
hinzugezogene Notarzt.

Die Bundespolizei Leipzig hat gegen den 33 -jährigen Mann Ermittlungs- verfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Pressesprecher
Jens Damrau
Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80
E-Mail: presse.leipzig@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016