▷ BPOLI S: Streitigkeit endet mit Bisswunde

23.07.2021 – 11:05

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Reutlingen (ots)

Ein 40-Jähriger und eine 25-Jährige gerieten am gestrigen Donnerstagabend (22.07.2021) gegen 18:00 Uhr am Hauptbahnhof Reutlingen in eine verbale und körperliche Auseinandersetzung, in deren Folge der Frau in die Hand gebissen wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten die beiden Personen offenbar auf dem Bahnsteig 1 in eine verbale Streitigkeit, Grund hierfür soll ein privates Verkaufsgeschäft gewesen sein. Im Laufe dieser Auseinandersetzung attackierten sich die beiden nigerianischen Staatsangehörigen wohl auch körperlich und verletzten sich dabei gegenseitig, wobei der in Reutlingen wohnhafte Mann die 25-Jährige in die Hand gebissen haben soll. Die von Zeugen alarmierten Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei konnten die beiden Tatverdächtigen noch am Bahnsteig antreffen und deren Identität feststellen. Die im Landkreis Schwäbisch Hall wohnhafte Frau wurde durch einen hinzugerufenen Rettungswagen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Gegen den 40-Jährigen und die 25-Jährige ermittelt nun die Bundespolizei wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016