▷ BPOLI-WEIL: Festnahme nach Einreise ohne Ticket und Dokumente

11.05.2021 – 11:00

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Freiburg (ots)

Ein 29-Jähriger reiste ohne gültiges Zugticket und Reisedokumente nach Deutschland ein. Zudem wurde der Mann mit einem Haftbefehl gesucht. Er wurde durch die Bundespolizei festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Am Montagnachmittag wurde die Bundespolizei über einen Mann informiert, der ohne Zugticket mit einem Fernzug aus Basel nach Freiburg unterwegs war und sich nicht ausweisen konnte. Am Hauptbahnhof Freiburg wurde der 29-Jährige durch die Bundespolizei übernommen. Dabei konnte der Mann lediglich italienische Dokumente vorweisen, die nicht zur Einreise nach Deutschland berechtigen. Die Überprüfung der Fingerabdrücke ergab, dass es sich bei dem 29-Jährigen um einen irakischen Staatsangehörigen handelt. Des Weiteren ergab die Überprüfung, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben ist. Wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis war der 29-Jährige zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Zur Vollstreckung der Geldstrafe in Höhe von 890 Euro bestand ein Vollstreckungshaftbefehl. Der er den geforderten Betrag nicht aufbringen konnte wurde er durch die Bundespolizei festgenommen und zur Verbüßung der 89-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Aufgrund der unerlaubten Einreise ohne entsprechende Dokumente und wegen Erschleichen von Leistungen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016