▷ Bundespolizeidirektion München: Neue Bundespolizisten für die Region / Vereidigung …

03.09.2021 – 13:28

Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Neue Bundespolizisten für die Region / Vereidigung in Rosenheim - Einsatzort Garmisch-Partenkirchen

Rosenheim / Garmisch-Partenkirchen (ots)

„Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind! Sie werden hier gebraucht!“ So hat der Leiter der Rosenheimer Bundespolizeiinspektion Ludger Otto seine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anlässlich deren Vereidigung am Freitag (3. September) in Rosenheim begrüßt.

Die vereidigten 15 Bundespolizisten, die zuvor ihre Ausbildung zum Polizeidienst erfolgreich abgeschlossen hatten, sollen im neuen Revier in Garmisch-Partenkirchen eingesetzt werden. Erst einen Tag zuvor, war diese Dienststelle, die der Inspektion in Rosenheim nachgeordnet ist, offiziell eröffnet und eingeweiht worden.

Mit dem Revier im Werdenfelser Land ist die Rosenheimer Bundespolizei nunmehr in der Lage, ihren Verantwortungsbereich zwischen Chiemsee und Zugspitze besser abzudecken. Dementsprechend werden die 15 Laufbahnabsolventen des mittleren beziehungsweise des gehobenen Dienstes auch alle nach Garmisch-Partenkirchen beordert, um von dort aus vor allem den bahn- und grenzpolizeilichen Aufgaben der Bundespolizei in der Region nachzukommen.

(Hintergrund: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5009915)

Rückfragen bitte an:

Dr. Rainer Scharf
Bundespolizeiinspektion Rosenheim
Burgfriedstraße 34 – 83024 Rosenheim
Telefon: 08031 80 26 2200
E-Mail: bpoli.rosenheim.oea@polizei.bund.de

Der bahn- und grenzpolizeiliche Verantwortungsbereich der
Bundespolizeiinspektion Rosenheim, der das Bundespolizeirevier
Garmisch-Partenkirchen zugeordnet ist, erstreckt sich auf die
Landkreise Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen
sowie auf die Stadt und den Landkreis Rosenheim. Die rund 450
Inspektionsangehörigen gehen zwischen Chiemsee und Zugspitze
besonders gegen die grenzüberschreitende Kriminalität vor. In einem
etwa 200 Kilometer langen Abschnitt des deutsch-österreichischen
Grenzgebiets wirken sie vor allem dem Einschleusen von Ausländern
sowie der ungeregelten, illegalen Migration entgegen. Ferner sorgt
die Rosenheimer Bundespolizeiinspektion auf rund 370 Bahnkilometern
und in etwa 70 Bahnhöfen und Haltepunkten für die Sicherheit von
Bahnreisenden und Bahnanlagen. Weitere Informationen erhalten Sie
über oben genannte Kontaktadresse oder unter www.bundespolizei.de
sowie unter www.twitter.com/bpol_by.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016