▷ POL-BO: Polizei nimmt Mann (19) nach Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang fest / …

Bundespolizeidirektion München: Widerstand mit fast 4 Promille: 49-Jähriger will S-Bahn nicht verlassen

30.12.2020 – 18:34

Polizei Bochum

BochumBochum (ots)

Zweite gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidiums Bochum.

Wie bereits mit Pressemitteilung (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4801648) vom heutigen Tag berichtet, kam es am Dienstagabend, 29. Dezember, in einer Wohnung in der Paulstraße in Bochum-Wiemelhausen zu einem massiven Streit zwischen drei Personen.

Ausgangspunkt war eine körperliche Auseinandersetzung zwischen der 45-jährigen Wohnungsinhaberin und ihrem 28-jährigen Freund aus Lörrach. Der ebenfalls anwesende 19-jährige Sohn der Wohnungsinhaberin stach dabei mit einem Messer einmal von hinten auf den 28-jährigen Mann ein. Dadurch wurde dieser am Rücken so schwer verletzt, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Die Obduktion des Verstorbenen wurde in den Vormittagsstunden in der Rechtsmedizin Essen durchgeführt.

Gegen 16 Uhr wurde der dingend tatverdächtige 19-jährige Bochumer auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum wegen Totschlags dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Die Ermittlungen unter Leitung von StA Maibaum werden durch die MK von EKHK Kraft fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Frank Lemanis
Telefon: 0234 909-1020
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016